Neuigkeiten

Biotech-Erfolg bei Carpegen im Technologiehof Münster

Curetis erwirbt Real-Time qPCR Plattform von Carpegen und Systec

Gyronimo Plattform ermöglicht schnelle, quantitative, Kartuschen-basierte sample-to-answer Molekulardiagnostik

Vollständige Integration in Unyvero Plattform und -Produktportfolio geplant

Amsterdam, Niederlande, und Holzgerlingen, Deutschland, 13. Dezember 2016 — Curetis N.V. (das „Unternehmen“ und, zusammen mit Curetis GmbH, „Curetis„), ein Entwickler von neuartigen molekulardiagnostischen Lösungen, gab heute den Erwerb der auf real-time qPCR-Technologie beruhenden Gyronimo Plattform von der Carpegen GmbH und der Systec GmbH bekannt. Die Plattform befand sich im gemeinschaftlichen Besitz beider Unternehmen.

Die Transaktion ermöglicht Curetis den Ausbau von Unyvero zu einer einzigartig umfassenden Plattform, die von schnellen, einstündigen Tests von 10+ Targets bis hin zu syndromischen, auf hochgradigem Multiplexing basierenden Tests reicht, die innerhalb von vier bis fünf Stunden Ergebnisse zu über 100 diagnostischen Targets liefern. Die Integration von Gyronimo in die Unyvero Plattform für die Diagnose von Infektionskrankheiten wird es der Curetis N.V. ermöglichen, ihr Produktportfolio deutlich zu vergrößern und um neue Anwendungsgebiete zu erweitern. Dazu zählen u.a. Infektionskontrolle, die Bestimmung von Viren, Infektionen des zentralen Nervensystems sowie Anwendungen für immungeschwächte Patienten.

Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt Curetis alle Vermögenswerte der Gyronimo Plattform, einschließlich voll funktionaler Prototypen des Systems und das gesamte Patentportfolio, das aus mehreren eingereichten Patentfamilien und einem in den USA, Kanada und China bereits erteilten und in Europa zur Erteilung anstehenden Kernpatent besteht. Curetis wird darüber hinaus exklusives Know-how zu Gyronimo und eine nicht-exklusive Lizenz über geistiges Eigentum und Hintergrundwissen erhalten. Curetis bekommt die weltweiten Exklusivrechte an der Plattform, einschließlich des Rechts, sie unter zu lizenzieren, zu verpartnern oder zu verkaufen. Eine Ausnahme bilden die bei Carpegen und Systec verbleibenden Rechte in den Bereichen Dentaldiagnostik sowie Tests für Umwelt- und Lebensmittelsicherheit.

Curetis zahlt einen Abschlag in Höhe von EUR 5,0 Millionen in Bar. Darüber hinaus stehen Carpegen und Systec zwei separate Einmalzahlungen für die Erreichung von Meilensteinen anlässlich der CE-Zertifizierung sowie der FDA-Zulassung der Plattform und ersten Anwendungskartusche in Höhe von insgesamt bis zu EUR 2,5 Millionen zu. Zusätzlich können Netto-Umsatzbeteiligungen nach einer Earn-Out-Klausel im Bereich branchentypischer Prozentsätze im mittleren einstelligen Bereich fällig werden, die maximal EUR 9,0 Million betragen können.

Gyronimo ermöglicht schnelle Ergebnisse (potenziell innerhalb von nur 60 Minuten) sowie qualitative und – soweit notwendig – quantitative real-time PCR-Tests im Kartuschenformat, die anhand einer Probe bis zu 10 parallele Multiplex qPCR-Reaktionen liefern. Generell eignet sich das System für Anwendungen im mittleren Multiplexing-Bereich von 10 bis 30 diagnostischen Targets. Curetis beabsichtigt, die Gyronimo Plattform hinsichtlich Systemarchitektur, Design, Software und Bedienung vollständig und nahtlos in seine Unyvero Plattform und -Produkte zu integrieren. Vor allem wird das neue Unyvero-Modul an den einzigartigen Funktionen des Unyvero Cockpit und Lysator anknüpfen, die die nahtlose Integrationen von Arbeitsprozessen und die flexible Verarbeitung von sehr anspruchsvollen und unterschiedlichen Patientenproben ermöglichen. Darüber hinaus sind in der Zukunft eigenständige Module für bestimmte Anwendungen geplant.

Curetis wird die funktionalen Prototypen der Instrumente und Kartuschen übernehmen und die IVD-Entwicklung und Industrialisierung sowie OEM Herstellung der Systeme und Kartuschenproduktion abschließen. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Abschluss der Entwicklung und die CE-IVD Markierung nicht vor Ende 2018 erfolgt sein werden. Die Herstellkosten der Gyronimo Kartuschen werden voraussichtlich deutlich niedriger liegen als die der Unyvero Kartuschen und anderer molekulardiagnostischer Multiplex-Systeme, was attraktive kommerzielle Möglichkeiten im Marktsegment für mittlere Multiplex-Tests für Infektionskrankheiten eröffnet.

„Wir freuen uns sehr über die Transaktion, die uns eine hervorragende Gelegenheit bietet, das Wachstum und die Entwicklung unserer Unyvero Plattform zu beschleunigen und sie um komplementäre und deutlich erweiterte Funktionen zu ergänzen“, sagte Dr. Oliver Schacht, Vorstandsvorsitzender von Curetis. „Die fortgeschrittene Produktentwicklung von Gyronimo, seine Schnelligkeit und Fähigkeit zur Quantifizierung, die niedrigen Herstellkosten und die Multiplex-Funktionalität im mittleren Bereich sind einzigartig. Die Akqusition ist daher ein natürlicher nächster Schritt in der Entwicklung unserer Unyvero Plattform und wir wollen Gyronimo dementsprechend nicht als separates System, sondern als integralen, modularen Bestandteil unserer Unyvero Solution entwickeln. Gyronimo erweitert unser Produktportfolio und verleiht ihm einen bemerkenswerten Wettbewerbsvorteil, nämlich eine unübertroffene diagnostische Bandbreite, die sich ideal für jede Art von klinischer Anwendung eignet, von nur wenigen ausgewählten Markern über 20 bis 30 und bis zu mehr als 100. Wir glauben, dass die Plattform es uns erlaubt, zusätzliche Infektionserkrankungen in Krankenhäusern zu adressieren. Sie wird unsere Vermarktungsmöglichkeiten signifikant erweitern und uns die Gelegenheit geben, unser maximales Umsatzpotenzial auf lange Sicht zu verdoppeln.“

„Mit Curetis haben wir den idealen Partner gefunden, um die Gyronimo Plattform durch die letzten Stadien der Produktentwicklung, Industrialisierung, Herstellung, Massenproduktion und globale Kommerzialisierung zu bringen“, sagte Dr. Antje Rötger, CEO der Carpegen GmbH. „Wir werden substanziell vom kommerziellen Erfolg der Plattform profitieren und haben darüber hinaus bestimmte Bereiche behalten, die von direktem kommerziellen Interesse für uns sind. Dazu zählen z. B. die Dentaldiagnostik sowie Tests für Umwelt- und Lebensmittelsicherheit. Darüber hinaus sind wir mit Curetis übereingekommen, zu einem späteren Zeitpunkt eine mögliche OEM-Partnerschaft zu diskutieren, um Gyronimo Instrumente und Kartuschen für unsere eigenen kommerziellen Zwecke zu beziehen Wir freuen uns darauf, in den kommenden Monaten in enger Zusammenarbeit mit Curetis für den Übergang der Vermögenswerte und des Knowhows zu sorgen.“

„Wir haben die Gyronimo Plattform in einer langjährigen, engen Forschungs- und Entwicklungskooperation mit Carpegen von der ersten Idee bis zum jetzigen Stadium eines vollständig funktionalen und arbeitsfähigen Prototypen entwickelt“, sagte Klaus-Gerd Schoeler, CTO der Systec GmbH. “Unsere Teams sind gemeinsame Erfinder mehrerer Kernpatente. Wir glauben, dass die Übertragung der Plattform in die Hände eines reiferen, voll integrierten IVD-Unternehmens wie Curetis es uns ermöglicht, einen schnelleren und letztlich erfolgreicheren und lohnenswerteren Weg zu beschreiten, um unsere Plattform fertig zu entwickeln, nutzbar zu machen und zu kommerzialisieren. Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit Curetis in den kommenden Monaten bei der Übergabe aller Entwicklungsprojekte.“

Zurzeit vermarktet Curetis sein Unyvero System sowie drei Anwendungskartuschen für Lungenentzündung, Implantat- und Gewebeinfektionen sowie Bakteriämie und steht kurz vor dem Abschluss der Entwicklung einer vierten Anwendungskartusche für intra-abdominale Infektionen. Die breite Entwicklungspipeline des Unternehmens umfasst weitere Anwendungskartuschen für die Diagnose von Sepsis-Host-Response, Harnwegsinfektionen, kardiologischen Infektionen sowie ein erweitertes Panel für Atemwegsinfektionen.

Homepage Carpegen GmbH

Homepage Systec GmbH

Von der Forschung
zur Anwendung

Mehr als 60
Innovations­unternehmen