Neuigkeiten

Von der vagen Idee bis zum Businessplan: zweiter Durchgang in den Gründerschmieden startet

 

gm-karte

 

Das Projekt Gründergeist@Münsterland geht mit seinen Gründerschmieden in die zweite Runde: Gründungsinteressierte können noch Plätze ergattern, um an ihrer Selbstständigkeit zu feilen. Wer noch keine oder nur eine vage Geschäftsidee hat, erhält hier kostenlos maximal ein halbes Jahr professionelle Unterstützung. In den fünf Gründerschmieden im Münsterland werden potenziellen Gründern spannende Workshops und Seminare sowie Räume zum Arbeiten und Netzwerken geboten, um dem Traum vom eigenen Unternehmen ein Stückchen näher zu kommen.

Die Gründerschmieden Ascheberg, Steinfurt und Beckum haben für den zweiten Durchgang noch Plätze frei, Gescher und Münster sind bereits ausgebucht. Ziel des Verbundprojekts Gründergeist@Münsterland ist die  Stärkung der Gründungskultur im Münsterland: „In Workshops und Feedbackrunden können die Teilnehmer gemeinsam ihre Geschäftsideen konkretisieren und trauen sich dann auch mehr zu“, sagt Monika Leiking, Projektleiterin beim Münsterland e.V. „Denn alleine ist es manchmal ein weiter Weg von der Idee über ein tragfähiges Finanzierungskonzept bis hin zur tatsächlichen Gründung.“

Im ersten Durchgang der Gründerschmieden waren insgesamt rund 50 Teilnehmer dabei. Erfolgreiche Gründungen sind daraus bereits hervorgegangen: Maria Oing aus Schöppingen vermarktet Gär-Reste aus der hauseigenen Biogas-Anlage als Mulch, Dr. Franz Killmann aus Ennigerloh vertreibt ein Naturparfum, und der ehemalige Außendienstmitarbeiter Björn Poleschner hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun selbstständiger Fotograf für Objektfotografie.

Weitere Informationen zu den Gründerschmieden, Unterstützungsangeboten und Veranstaltungstipps in der Region unter: www.gruendergeist-muensterland.com

Das Projekt Gründergeist@Münsterland ist auf drei Jahre angelegt und hat ein Gesamtfördervolumen von rund 800.000 Euro. Der Großteil des Geldes stammt aus dem Regio.NRW-Aufruf des Landes Nordrhein-Westfalen. Partner des Förderprojekts unter Federführung des Münsterland e.V. sind: Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc), Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt), Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw) und Technologieförderung Münster GmbH sowie TAFH Münster GmbH.

 

Kontakt Gründerschmiede in Münster
Gabriele Felder
Telefon: 0251/980-1110
Mail: felder@technologiefoerderung-muenster.de

 

Kontakt Gründergeist@Münsterland
Monika Leiking (Projektleiterin, Münsterland e.V.)
Telefon: 02571/949315
Mail: leiking@muensterland.com

 

img_1018

Das Projektteam von Gründergeist@Münsterland unter Federführung des Münsterland e.V (vorne, v.l.): Sandra Fuchs (TAFH Münster), Sonja Trispel (WESt Steinfurt), Ulrike Wegener (WFG Borken), Gabriele Felder (TFM Münster), Monika Leiking (Münsterland e.V.), (hinten, v.l.) Andrea Severiens (WFG Borken), Niklas Esser (wfc Coesfeld), Daniela Richter (TAFH Münster), Ansgar Burchard (gfw Warendorf), Kathrin Strotmann (Münsterland e.V.), Susanne Hülsken (Moderatorin des Auftakt-Workshops). Foto: Münsterland e.V.

gm-cmyk

 

Von der Forschung
zur Anwendung

Mehr als 60
Innovations­unternehmen