Oberfläche, Bioanalytik,
Gesundheit, Geo

Die Technologieförderung Münster engagiert sich in verschiedenen Netzwerken um die Kernkompetenzen des Münsterlandes zu stärken.

Netzwerk Oberfläche

Das Netzwerk Oberfläche NRW ist ein landesweiter Projektverbund im Bereich der Oberflächentechnologie. Es verknüpft die Unternehmen der Wertschöpfungskette, die beteiligten Hochschulen und die dazugehörigen Dienstleister in NRW. Denn die chemische Industrie gehört in Nordrhein-Westfalen zu den bedeutsamsten Industriezweigen.

Im Segment Coatings nimmt die Branche eine bundesweite Spitzenstellung ein. Das Netzwerk Oberfläche NRW hilft, diese Stärke weiter auszubauen. Dabei gehört die Technologieförderung Münster GmbH zu den Koordinatoren des Netzwerkes und betreut die Aktivitäten im Raum Münsterland und Ostwestfalen/Lippe.
Ziel ist es, den fachlichen Austausch zwischen den regionalen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Politik zu erweitern, Innovationsthemen anzustoßen und zu begleiten und somit die Wettbewerbsfähigkeit der Akteure zu verbessern. Im Rahmen des Projektes werden nachhaltige Strukturen aufgebaut, mit dem Ziel, die öffentliche Wahrnehmung der Oberflächentechnologie zu stärken.
Aus diesem Netzwerk hat sich Ende 2014 der Verein Netzwerk Oberfläche NRW e.V. gegründet.

Ansprechpartner:
Martin Gründkemeyer
Telefon: 0251 980-1125

E-Mail Kontakt http://www.oberflaeche-nrw.de/

Netzwerk Nano-Bioanayltik

Mit mehr als 20 Arbeitsgruppen in Universität und Fachhochschule sowie 30 Unternehmen mit über 1000 Arbeitsplätzen hat sich die Region Münster als eines der führenden Zentren der Nanobioanalytik in Europa etabliert.
Die unmittelbare Nähe zum Max-Planck Institut für Molekulare Biomedizin und zur Universitätsklinik bietet ein optimales Umfeld für die Entwicklung und Erprobung neuer Diagnostika. Der stetige Ausbau der F&E Infrastruktur durch Hightech-Gebäude wie das Center for Nanotechnologie (CeNTech) und das Nano-Bioanalytik-Zentrum erzeugen die erforderlichen Rahmenbedingungen für das schnelle Umsetzen von Ideen in Innovationen.

Der Verein bioanalytik-muenster e.V. ist ein regionales Netzwerk aus Hochschulen, Forschungszentren, Unternehmen und Transfereinrichtungen die sich in der im Jahr 2000 gegründeten Gesellschaft für Bioanalytik Münster e.V. zusammengeschlossen haben. Der Verein bietet eine zentrale Kommunikations- und Informationsplattform für Wissenschaftler, Unternehmer, Investoren und die interessierte Öffentlichkeit im Bereich Bioanalytik. Zweck des Vereins ist die Förderung der regionalen Wissenschaft, Wirtschaft, Forschung und Bildung im Bereich der Nanobioanalytik. Ziel des Vereins ist der Ausbau der Region Münster zu einem führenden europäischen Nanobioanalytik-Standort.

Ansprechpartner:
Dr. Klaus-Michael Weltring
Telefon: 0251 38450-330

E-Mail Kontakt http://www.bioanalytik-muenster.de/

Netzwerk Gesundheitswirtschaft

Das Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V. hat das Ziel, die Potenziale der Gesundheitswirtschaft für das Münsterland nutzbar zu machen und lokale Akteure zu unterstützen.

Die Gesundheitsregion Münsterland ist durch das Miteinander von Forschung, Versorgung und Entwicklung gekennzeichnet. Mit einem umfassenden Spektrum von Gesundheits- und Pflegedienstleistern, Produzenten von Gesundheitsprodukten, Ausbildungsstätten und einer intensiven Forschungslandschaft stellt sich die Region als starker Gesundheitsstandort dar, der in vielen Feldern landes- und bundesweit auf den vorderen Rängen rangiert. Die Gesundheitsregion und das Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V. unterstützen die Akteure der Gesundheitswirtschaft bei regionaler und überregionaler Vernetzung zwischen Unternehmen, Versorgungs- und Forschungseinrichtungen, Fördermittelakquise, Projektentwicklung und -management,Umsetzung von Innovationen sowie Öffentlichkeitsarbeit und Standortentwicklung.

Ansprechpartner:
Johannes Technau
Telefon: 0251 980-1122

E-Mail Kontakt http://www.gewi-muensterland.de/

Geonetzwerk

Das Geonetzwerk Münsterland ist ein regionales Netzwerk der Geoinformationswirtschaft im Münsterland. Unternehmen, Forschungseinrichtungen und öffentliche Stellen arbeiten zusammen an Projekten, tauschen sich fachlich aus und bringen Geoinformationsthemen an die Öffentlichkeit. Das Netzwerk steht allen Interessierten zur Mitarbeit offen.

Ziele des Geonetzwerkes Münsterland:

  • die Vernetzung der Akteure aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft
  • den fachlichen Austausch und regionalen Technologietransfer
  • gemeinsame Projekte zur Entwicklung innovativer Lösungen für die Bereitstellung und Nutzung von Geoinformationen
  • die Schaffung von öffentlichem Bewusstsein für die vielfältigen Anwendungsbereiche von Geodaten und -informationen
  • ein gezieltes Marketing und Vermittlung von Ansprechpartnern für die Geokompetenzen der Region

Ansprechpartner:
Jens Hinrichs, Kreis Warendorf (Koordinator)
Telefon: 02581 53-6200

E-Mail Kontakt http://www.geonetzwerk-muensterland.de/

Von der Forschung
zur Anwendung

Mehr als 60
Innovations­unternehmen